Aktuelles

Erfahrungen mit Pedelec-Training

Am vergangenen Donnerstag (27.04.2023) fand das erste Pedelec- und E-Bike-Training der Verkehrswacht Wanne-Eickel auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule hinter dem Heimatmuseum in Unser Fritz statt. Wir haben erste Stimmen eingefangen. Karin und Klaus Großmann vor Start des Trainings befragt, warum sie sich angemeldet haben: Katrin Großmann sagte uns: „Weil ich auf meinem E-Bike sicherer fahren möchte.“
„Für mich gilt das Gleiche,“ fuhr Klaus Großmann fort. „Wir sind im August letzten Jahres umgestiegen und das ist doch ein sehr großer Unterschied, ein Fahrrad ohne Antrieb und jetzt mit dem Motor.“
„Ich hab‘ vor kurzem ein E-Bike geschenkt bekommen und habe dabei festgestellt, dass man damit sehr, sehr schnell fährt und auch schnell auf Touren ist. … und wenn man da mal sehr schnell bremsen muss und das ist schon ein Unterschied zum normalen Fahrrad“, so äußerte sich eine weitere Teilnehmerin.
Eine Teilnehmerin schrieb uns bei der Anmeldung: „Ich bin schon einmal schwer gestürzt.“ Eine weitere sagte mir am Telefon: „Mein Pedelec hat ein paar Jahre im Keller gestanden. Ich war unsicher beim Fahren. Daher habe ich mich angemeldet nach dem Motto, jetzt oder nie.“
Karin und Klaus schrieben einen Tag nach dem Training:
„Liebe Verkehrswachtvertreter, uns hat die lockere Atmosphäre beim E-Bike Training sehr gefallen. Neben den Übungen haben uns die allgemeinen Hinweise zum Pedelec weitergeholfen, z.B. die Einstellung der Sattelhöhe. Ja, der Nachmittag auf dem Übungsgelände hat sich gelohnt. Verbesserungen fallen uns spontan nicht ein. Wir können das Training nur weiterempfehlen.“

Es war das erste Training unserer Verkehrswacht, nicht das erste Training unserer beiden Moderatoren. Johann Holecek äußerte sich rückblickend: „Alle waren hoch motiviert, hatten Spaß, alle fanden den Parcours sehr anspruchsvoll und bewältigten die einzelnen Stationen von Mal zu Mal besser und hatten ein sichereres Fahrgefühl.“
„Ihr wisst ja, ich bin Fan von der JVS, dem Museum und dem ganzen Ambiente. Daher hat es mein Herz außerordentlich erwärmt, dass wir auf dem kleinen Platz fast das komplette

Programm feilbieten konnten, für das wir sonst einen ganzen Schulhof in Beschlag genommen haben. Die baulichen Gegebenheiten erleichtern das schwierigere Langsamfahren …. Die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war positiv. Selbstverständlich werden wir
weiterhin an dem Konzept feilen“, reflektierte Reinhard Dembowy.

Weitere sechs Kurse folgen. Für Donnerstag, den 15.06., Dienstag, den 27.06. und Donnerstag, den 29.06., jeweils von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr, können sich Interessierte bei der Verkehrswacht zum Kurs per E-Mail info@verkehrswacht-wanne-eickel.de anmelden.

Hier eine Rückmeldung nach dem Traiuning am 02.05.2023.

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau und ich möchten uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei den Herrn Dembowy und dessen Kollegen für das heutige Pedelec-Training bedanken.
Die nette Art und Ausdauer beider Herren macht das Training zu einem erfolgreichen Erlebnis.
Das individuelle Eingehen auf die unterschiedlichen Probleme der Teilnehmer beim Radfahren zeigt gleich innerhalb der Trainingszeit Erfolg.
Auch das lockere, aber trozdem professionelle Auftreten beider Herren fördert die Atmosphäre in der Gruppe ungemein.

Wir begrüßen die Einrichtung dieses Trainings und hoffen, dass dieses in der Folgezeit erhalten bleibt.

Noch einmal herzlichen Dank und liebe Grüße

Brigitte und Wolfgang Kretschmann

 

 

 

WEITERE THEMEN

Abgeknickte Ampelpfosten – Randalierer testen ihre Stärke

Bedauerliche Vandalismusschäden fand ein städtischer Mitarbeiter des Heimatmuseums in Unser Fritz am heutigen Dienstagmorgen (21.05.2024) auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule JVS vor.

WEITER

Lastenrad-Regeln

Fährst Du gerne mit dem Lastenrad oder möchtest du eines kaufen? Dies sind die wichtigsten Regeln: Jeder darf ein Lastenrad fahren! Aber: Wer Personen mitnimmt, muss mindestens 16 Jahre alt sein. Für Lastenräder mit einer Tretunterstützung bis zu maximal 25 km/h gelten dieselben Regeln wie für Radfahrer. Vor der ersten […]

WEITER

Lob aus dem Fachbereich Gesundheit der Stadt Herne

Sehr geehrter Herr Dembowy, liebe Verkehrswacht Wanne Eickel,

als Leitung des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes der Stadt Herne

WEITER